Diagnostik und Therapie

Dermatochirurgie

Die Operation steht meistens am Anfang der Diagnostik und Therapie von Hauttumoren. Beim Melanom führen wir ab einer Tumoreindringtiefe von 1mm die Wächterlymphknoten-Biopsie durch. Hierzu stehen Operationssäle auf der Ebene 7 und im Zentral-OP zur Verfügung. Eingriffe werden je nach Lokalisation, Größe und OP-Technik stationär, ambulant oder über unsere Tagesklinik durchgeführt. Kleinere Eingriffe können wir über unsere Hauttumorsprechstunde in einem Eingriffsraum durchführen.

Weitere Informationen zur Dermatochirurgie

Dermatohistologie

Nach der operativen Entfernung des Hauttumors erfolgt die histologische Aufarbeitung. Spezielle immunhistochemische Untersuchungen können hier durchgeführt werden. Spezielle Untersuchungen sind in unseren Routinelabors sowie über die Pathologie möglich.

Weitere Informationen zu Routinelabors

Lymphknotensonografie

Wir führen im Rahmen der Tumornachsorge sowie bei Verdacht auf Lymphknotenmetastasen Sonografien der Haut und der Lymphknoten durch.

Hauttumorambulanz

Im Rahmen unsere Sprechstunde behandeln wir Patienten mit Risikotumoren (wie zum Beispiel malignes Melanom, Merkelzellkarzinom, kutane Lymphome). Es erfolgen Befundbesprechungen, Diagnostik (zum Beispiel Radiologie) und Therapieplanungen. Es besteht der Anspruch einer interdisziplinären Zusammenarbeit.

In dieser Sprechstunde erfolgt zusätzlich die Nachsorge von Patienten mit malignem Melanom, Merkelzellkarzinom, Hochrisiko-Plattenepithelkarzinomen und kutanen Lymphomen.

Therapie

Die Therapie von Hauttumoren wird über die Hauttumorambulanz koordiniert. Therapieformen können die Dermatochirurgie beinhalten, es können lokale Therapieformen verwendet werden. Wir führen adjuvante Immuntherapien durch, Behandlungen im Rahmen von klinischen Studien, sowie ambulante und stationäre Immuntherapien und zielgerichtete Therapien. Wir koordinieren die Weiterbehandlung in anderen Abteilungen unseres Klinikums (Chirurgie, Strahlentherapie, Hämatologie/Onkologie, Palliativmedizin). Besonders wichtig ist uns die interdisziplinäre Arbeit und die Behandlung unserer dermato-onkologischen Patienten im CIO Köln Bonn.

Ambulante Immuntherapien und zielgerichtete Therapien werden in einer eigenen Sprechstunde im CIO Köln Bonn durchgeführt.

Psycho-Onkologie

Eine Krebsdiganose führt verständlicherweise bei vielen Patienten und Angehörigen zu Ängsten und Sorgen. Im Rahmen des CIO Köln Bonn ist es daher unser Anspruch, unseren Patienten bei Bedarf eine psycho-onkologische Betreuung anbieten zu können. Diese Aufgaben werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Haus Lebenswert und der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie übernommen. Zusätzlich besteht ein breites Angebot an Veranstaltungen, die Möglichkeit andere Patienten zu treffen und Beratungen zu sozialrechtlichen Fragen.

Schmerztherapie und Palliativmedizin

Bei fortgeschrittenen Krebserkrankungen sorgen sich viele Menschen um Schmerzen sowie um Nebenwirkungen der Krebstherapien. Bei einer unheilbaren Erkrankung treten Aspekte wie Lebensqualität und Selbstbestimmung in den Vordergrund. Durch eine enge Kooperation mit dem Zentrum für Palliativmedizin werden unsere Patienten frühzeitig von Spezialisten mitbehandet.
Zentrum für Palliativmedizin

Unsere Selbsthilfegruppen

Krebsberatung Rhein-Erft, Reifferscheidstr. 2-4, 50354 Hürth
Waltraud Gier-Barbeln, Telefon +49 2233 799075
Gundi Welter-Mölleken, Telefon +49 2233 799076
E-Mail: tumorberatung@caritas-rhein-erft.de
www.krebsberatung-rhein-erft.de
 
Selbsthilfegruppe für Menschen mit Gorlin-Goltz-Syndrom, Dorfstraße 11, 35625 Hüttenberg
Iris Schultz und Gabriele Kurpanek
E-Mail: info@shg-ggs.de
www.shg-ggs.de

Nach oben scrollen