Zertifizierte Qualität

Qualitätsmanagement

Die Klinik für Dermatologie und Venerologie wurde im September 2010 erfolgreich nach DIN EN ISO 9001 durch den TÜV Süd zertifiziert. In dem Bestreben, unsere Qualität ständig zu verbessern, bauen wir unser Qualitätsmanagement kontinuierlich aus und unterziehen uns jährlichen Begehungen und Überprüfungen durch unabhängige externe Zertifizierungsstellen.

Die Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie zertifiziert sich in einzelnen Schwerpunkten - zusätzlich zur DIN EN ISO 9001 - nach spezifischen Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) im Hauttumorzentrum sowie nach den spezifischen Anforderungen der Initiative Chronischer Wunden (ICW) im Wundzentrum.

Neben der Standardisierung und Optimierung von Arbeitsabläufen innerhalb unserer Klinik schulen wir unsere Mitarbeitenden im Sinne unseres Leitbildes regelmäßig zu verschiedenen qualitätsrelevanten Themen. Patientinnen und Patienten, Mitarbeitende und niedergelassene Ärztinnen und Ärzte befragen wir zu ihrer Zufriedenheit mit unserem Haus.

Ansprechpartnerin

Sina Tönneßen
Qualitätsmanagementbeauftragte
E-Mail sina.toennessen@uk-koeln.de

Zertifizierte Zentren

Hauttumorzentrum

Ärztliche Leitung des Hauttumorzentrums: Univ.-Prof. Dr. Dr. rer. nat. Cornelia Mauch

Das Team des Hauttumorzentrums (Organigramm) arbeitet an einer kontinuierlichen Verbesserung der Therapiekonzepte, um bestmögliche Ergebnisse in Bezug auf die Lebenserwartung und -qualität der Patientinnen und Patienten zu erzielen. Dazu beteiligen wir uns an klinischen Studien auf dem gesamten Gebiet der Hautkrebsforschung. Die enge Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern schafft kurze und schnelle Wege, auch zu anderen Kliniken und Instituten. So können wir eine fachübergreifende Therapie und Betreuung gewährleisten, wann immer das nötig ist. Alle am interdisziplinär arbeitenden Hauttumorzentrum beteiligten Disziplinen optimieren ihre Arbeitsprozesse kontinuierlich und arbeiten hervorragend zusammen.

Unser Zentrum ist Teil des Centrums für Integrierte Onkologie (CIO) Köln.

Wundzentrum

Ärztliche Leitung des Wundzentrums: Univ.-Prof. Dr. Sabine Eming

Die Uniklinik Köln ist seit vielen Jahren durch eine enge Vernetzung unterschiedlicher klinischer Fachabteilungen, der Pflege und Versorgungsstrukturen in der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit chronischen Wunden aktiv. Durch die Zusammenarbeit von Univ.-Prof. Dr. Sabine Eming (Leitende Oberärztin der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie), Univ.-Prof. Dr. Bernhard Dorweiler (Direktor der Klinik und Poliklinik für Gefäßchirurgie, Vaskuläre und endovaskuläre Chirurgie), Dr. Tran Trinh (Oberarzt und Leiter Wundzentrum) und den Mitarbeitenden beider Abteilungen ist der Schwerpunkt Wundversorgung durch die Zertifizierung eines gemeinsamen Wundzentrums Dermatologie/ Gefäßchirurgie an der Uniklinik Köln weiterentwickelt worden.

Unser Wundzentrum ist nach dem ICW Wundsiegel zertifiziert und wird im Rahmen dieser Zertifizierung regelmäßig überprüft.

ICW Wundsiegel Zertifikat

Onkologisches Zentrum

Das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) ist durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) als Onkologisches Zentrum zertifiziert. Das Zertifikat bescheinigt, dass das CIO an der Uniklinik Köln die hohen Anforderungen der DKG an die Versorgung onkologischer Patienten erfüllt. Die fachlichen Anforderungen müssen in zertifizierten Zentren jährlich nachgewiesen werden.

Centrum für Integrierte Onkologie (CIO)

Im CIO an der Uniklinik Köln arbeiten alle Kliniken und Institute zusammen, die sich mit der Diagnose und Behandlung sowie mit der Erforschung von Tumorerkrankungen befassen. Das CIO Köln ist seit 2007 durchgängig als eines der ersten Krebszentren in Deutschland als Onkologisches Spitzenzentrum zertifiziert. Diese Auszeichnung der Deutschen Krebshilfe (DKH) wird an universitäre Krebszentren vergeben, die eine herausragende Versorgung und Forschung in der Onkologie nachweisen können. Darüber hinaus stellt sich das CIO Köln jedes Jahr auch den fachlichen Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) und ist mit über 20 zertifizierten Krebserkrankungen eines der am umfassendsten zertifizierter Zentren in Deutschland. 2018 haben sich im CIO vier Unikliniken zu einem gemeinsamen Krebszentrum zusammengeschlossen und bilden gemeinsam das CIO Aachen Bonn Köln Düsseldorf. Über diesen in Deutschland einmaligen Verbund werden mehr als 100.000 Menschen versorgt, die jedes Jahr in der bevölkerungsreichen Region in NRW an Krebs erkranken. Im April 2019 hat auch das vierstandortige CIO die Auszeichnung der DKH als „Onkologisches Spitzenzentrum“ erhalten.

Nach oben scrollen